Praxis für Psychotherapie

Erfahrungsorientierte Psychotherapie & Gesprächsgruppen

Mein Therapie-Angebot

Alles rationale Begreifen, alles intellektuelle Verstehen hilft uns nicht auch nur einen Schritt vorwärts in Richtung Veränderung oder Lösung, wenn das Gefühl dafür nicht in unserem Körper angekommen ist.

... und dabei kann ich Ihnen helfen.

Die Erfahrungen zeigen: Einen Klienten zu neuem Verstehen zu führen, ist nicht schwer. Unsere heutige Psychotherapie ist darauf ausgerichtet, zu ermitteln, woher Probleme und Belastungen des Klienten kommen.
Es wird Biografie-Arbeit betrieben und es werden verinnerlichte Glaubenssätze und Überzeugungen erforscht und dann wird daran gearbeitet, ein neues, postiveres "Mindset" zu finden und umzusetzen.
Oft aber machen Klienten die Erfahrung, dass nach einer ersten Phase des wohligen Gefühls, etwas erreicht zu haben, die alten Muster wieder durchbrechen und die alten Gefühle wieder die Regie übernehmen. Es fühlt sich an, als würde man auf dem Spielbrett des Alltags wieder auf Start zurückgesetzt:
Frustration. Nichts erreicht. Bin ich ein Versager? Ich schaffe das nie!

Meine Überzeugung ist: Das Denken ist nur ein erster Schritt, erst wenn wir den Körper mitnehmen und Erkenntnis in Gefühl und Wahrnehmung ummünzen, d.h. in unsere Körperstrukturen aufnehmen, können wir Neues wirklich leben und unser tiefstes Sein verwirklichen. Denn erst dann können wir Jahrzehnte alten, gewachsenen Strukturen etwas Neues entgegen setzen.

Deswegen führe ich Sie in meinem Therapie-Angebot ins sanfte Erleben. Sie lernen bei mir,
- Ihre Gefühle wahrzunehmen, ohne sich von ihnen überschwemmen zu lassen,
- Ihren Körper wahrzunehmen und ihm Glauben zu schenken,
- Sie lernen vielleicht zum ersten Mal im Leben wirklich mit sich in Kontakt zu kommen, mit dem, was wirklich in Ihnen los ist.
Und dies ist überhaupt nicht beängstigend, es wird keine Büchse der Pandora geöffnet und es wird Sie nicht überwältigen.
Sondern es wird sich richtig und stimmig anfühlen: Dinge ruckeln sich zurecht und mit einem Male kann man ein Stück weit freier atmen.