Praxis für Psychotherapie

Erfahrungsorientierte Psychotherapie & Gesprächsgruppen


Focusing / klientenzentrierte Körpertherapie nach Gendlin

Focusing ist die Methode, unklare Gefühle (Eugene Gendlin nennt dies Felt Senses) in körperliche Erfahrungen zu verwandeln: Erfahrungen, die sich nicht nur verankern, sondern auch noch das Erlebnis einer physischen Erleichterung verschaffen. Dieses Erlebnis von Erleichterung wiederum nennt Gendlin dann Felt Shift oder Body Shift, weil es sich anfühlt, als wäre etwas im eigenen Körper um einen Millimeter verrückt und die Perspektiven ganz neu.
Denn: alles rationale Verstehen, warum man immer in dieselben Muster verfällt, was in der eigenen Kindheit unglücklich gelaufen ist, warum man von einem ehemaligen Partner innerlich einfach nicht loskommt, was genau es ist, was einen an der derzeitigen Arbeitssituation belastet, usw. wird uns nie zu einer Veränderung führen, wenn diese Veränderung nicht im Körper ankommt.

Focusing ist keine bewegungsorientierte, aktionsgeladene Arbeit mit dem Körper, sondern eine stille, achtsame:
Man horcht in sich hinein, spürt nach, schmeckt ab - dies alles unter Anleitung des therapeutischen Begleiters - und kommt zu dem, was stimmig ist, was sich 'richtig' anfühlt.

Auf diesem Wege können z.B. Erlebnisse verarbeitet oder Entscheidungen gefunden werden. Es können Hemmnisse und Stagnationen aufgelöst werden. Es können Gefühle, die einen immer wieder überwältigen, konstruktiv bearbeitet werden, und auch für die Arbeit mit unserem tiefsten Unbewussten in Gestalt unserer Träume ist Focusing ein ideales Werkzeug.

Focusing ist der bewusste und achtsame Umgang mit unseren Gefühlen. Wir lernen, uns zuzuhören und uns wirklich zu verstehen, und nach kurzer Zeit kann der Klient diese Technik mit sich nach Hause nehmen und sie auch unabhängig vom Therapeuten jederzeit für sich allein anwenden.